paediatrie_header

Die Magnet-Resonanz-Tomographie wird zunehmend als bildgebende Diagnostik auch für Kinder verwendet. Aufgrund der nicht vorhandenen Strahlenbelastung mit ionisierender Strahlung und der nach heutigem Stand guten Langzeitverträglichkeit bietet sich dieses nicht invasive Verfahren bei einer Vielzahl von medizinischen Fragestellungen an.

pediatrics_rubrik_mr_600x235

Dabei hat sich die MRT in den letzten Jahren von der reinen diagnostischen Anwendung weiterentwickelt und wird mittlerweile auch als Führungswerkzeug für die invasive Diagnose und Intervention eingesetzt. Ein gutes Beispiel hierfür ist die iMRI Neurochirurgie Lösung von NORAS. Der NORAS OP Kopfhalter sorgt für eine sichere Immobilisation des Kopfes während des chirurgischen Eingriffs am offenen Schädel und dient zur Befestigung des 8-Kanal Spulen-Systems. Dieser ist auch für den Einsatz in der Pädiatrie geeignet. Ermöglicht wird dies durch eine Einpunktfixierung mit Kraftanzeige, die mit einer speziellen MR-tauglichen Keramikfeder ausgestattet ist.

Die Messung im Kernspintomographen stellt einige Anforderungen an den Patienten: so muss dieser in einem begrenzten Raum über längere Zeit (30-60 Minuten) still liegen. Der lange zylindrische Tunnel des Kernspintomographen kann für Kinder ebenso beängstigend sein wie die lauten Geräusche während der Untersuchung. Es ist daher wichtig, das Kind gut auf die Untersuchung vorzubereiten und ihm ein sicheres Gefühl zu geben.

Hier helfen die von uns entwickelten Lagerungshilfen in Verbindung mit unserer Variety 16-Kanal Multifunktionsspule. Sie geben dem Kind Komfort, Halt und ermöglichen eine entspannte und sichere Bildgebung. Die weiche, glatte und flexible Spule passt sich der Kontur des Körpers an. So wird das Vorbereiten sehr vereinfacht und Sie erhalten eine exzellente Bildqualität. Unsere Spule ist besonders leicht, sodass sie sich sehr gut für die Abdomen- und Thorax-Bildgebung bei kleinen Patienten eignet. Das offene Design der Spule mit seinen Aussparungen hilft bei der Positionierung, verbessert den Luftaustausch und ermöglicht das einfache Anbringen von Sensoren für EKG und Atemkontrolle.