endorektal_1040x400

Endokavitär 2-Kanal Spule

Unsere neu entwickelte, patientenfreundliche Endokavitär 2-Kanal Spule ermöglicht die effiziente Untersuchung des internen und externen Analschließmuskels, der Scheidenwand sowie des Gebärmutterhalses.

Die Einsatzgebiete der Endokavitär 2-Kanal Spule umfassen:

  • Lokalisation von internen Öffnungen, primären und sekundären Durchgängen sowie Abszessen
  • Entdecken von Fisteln
  • Klassifikation von Fisteln
  • Feststellung von Schließmuskelerkrankungen
Endokavitär 2-Kanal Spule 1,5T für SIEMENS Scanner Art.Nr. auf Anfrage
Endokavitär 2-Kanal Spule 3T für SIEMENS Scanner Art.Nr. auf Anfrage

Die Endokavitär 2-Kanal Spule ist keine Prostataspule.

Vorteile der Endokavitär 2-Kanal Spule in der diagnostischen Bildgebung

  • Höhere Signalausbeute und Homogenität im Vergleich zu den üblichen Endorektal-Einzelkanalspulen
  • Bessere Bildqualität im Vergleich zu von außen angelegten Flexspulen

Technische Daten

Feldstärke: 1,5T, 3T
Empfangskanäle: 2
Gewicht: 1,5 kg
Versandgewicht: 2,5 kg
Kabellänge: 125 cm
Durchmesser: 17 mm
Einführtiefe: max. 95 mm
Zulassung: CE
Scanner-Kompatibilität: Die Endokavitär 2-Kanal Spule von NORAS ist für alle Siemens MRT-Geräte (außer Magnetom Essenza) als „customer coil“ kompatibel. NORAS arbeitet derzeit an Kompatibilitätslösungen für andere MRT-Scannerhersteller. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen zur Kompatibilität der Endokavitär 2-Kanal Spule von NORAS für Ihren Scanner haben.

Technische Änderungen vorbehalten.

MR-Aufnahmen Endokavitär 2-Kanal Spule

Klinische Beispiele

Analschließmuskel

Harnleiter

Fisteln